de fr it

Antoine deGrandvillers

1.10.1743 Pruntrut, 8.4.1828 Delsberg, kath., von Delsberg. Sohn des François Conrad (->). Charlotte Gaucher de Praslin, Tochter des Jean François, Edelmanns, Hofrats, Kriegskommissärs in Strassburg. G. beteiligte sich in Frankreichs Diensten im Regiment Eptingen an den Feldzügen von Hannover (1759-62) und Korsika (1758-69). 1780 Major, 1786 Oberstleutnant, bei seiner Entlassung 1792 Kommandant des Regiments Reinach. Nach seiner Pensionierung 1794 kehrte er nach Delsberg zurück. G. war einer der Protagonisten der Restauration im ehem. Bistum Basel. 1814-15 war er Maire von Delsberg unter der provisor. Regierung des Barons von Andlau. 1815 unterzeichnete G. als einer der sieben jurass. Kommissäre die Vereinigungsurkunde des ehem. Bistums Basel mit dem Kt. Bern. 1816-17 Maître-bourgeois (Präs. der Gem.).

Quellen und Literatur

  • L. Chappuis, «Généalogies jurassiennes», in Actes SJE, 1929, 121-138
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 1.10.1743 ✝︎ 8.4.1828

Zitiervorschlag

Kohler, François: "Grandvillers, Antoine de", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 10.01.2006, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/013224/2006-01-10/, konsultiert am 01.12.2020.