de fr it

ChristianPfander

13.10.1765 Belp, 14.2.1839 Belp, ref., von Belp, ab 1808 Burger von Bern. Sohn des Johannes, Statthalters, und der Barbara Müller. Marianne Reichenbach. P. wurde 1799 in die Verwaltungskammer des helvet. Kantons Bern gewählt. 1802 lehnte er den Ruf an die Consulta nach Paris ab, arbeitete aber an der Ausgestaltung der bern. Mediationsverfassung mit und wurde 1803 geschäftsführender Polizeiminister. 1803 gehörte P. als einziger Unitarier dem Gr. und Kl. Rat Berns an. 1813 war er Mitglied der Standeskomm. und Verpflegungskommissär beim Durchmarsch der Allierten. 1814-30 gehörte P. wieder dem Berner Gr. Rat und 1814-23 dem Kl. Rat an. 1823-30 wirkte er als Oberamtmann in Schwarzenburg.

Quellen und Literatur

  • ASHR
  • Junker, Bern 1
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ≈︎ 13.10.1765 ✝︎ 14.2.1839