de fr it

Jakob RudolfSchnell

24.5.1778 Burgdorf, 30.9.1856 Paris, ref., von Burgdorf. Sohn des Samuel, Negotianten, und der Susanna Stähli. Bruder des Samuel Ludwig (->). Viktoria Guberna, aus Spanien. 1813 übernahm S. zusammen mit seinem jüngeren Bruder Franz Jakob - von dem er sich 1824 trennte - das elterl. Geschäft, das die beiden zu einer bedeutenden Handelsfirma für Kolonialwaren ausbauten. 1821 unternahm er eine Bildungsreise nach Paris, von der ein Tagebuch erhalten ist. Nach weiteren ausgedehnten Reisen durch England, Frankreich und Italien mit Zwischenstation in Florenz, wo er einen Kunsthandel aufbaute, liess er sich als Bankier in Paris nieder. 1856 stiftete der kinderlose S. im Andenken an seine Frau einen Teil seines Vermögens dem Kt. Bern, der 1859 in Wabern (Gem. Köniz) die Armenerziehungsanstalt Viktoria für Mädchen einrichtete. Das daraus hervorgegangene Jugendheim Viktoria-Stiftung, das seit 1989 auch männl. Jugendliche betreut, liess sich 1961 in Richigen (Gem. Worb) nieder.

Quellen und Literatur

  • BurgerA Burgdorf, FamA
  • Slg. bern. Biogr. 2, 1896, 325-329
  • T. Brodbeck et al., Der Jugend verpflichtet, 2009
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ≈︎ 24.5.1778 ✝︎ 30.9.1856