de fr it

FriedrichThormann

6.4.1762 Bern, 1.2.1839 Gerzensee, reformiert, von Bern. Sohn des Hieronymus, Offiziers in niederländischen Diensten, und der Katharina Wyss. Bruder des Gottlieb (->). 1) Katharina Maria von Graffenried, 2) Katharina Margareta von Graffenried, Tochter des Emanuel von Graffenried, verwitwete von May. 1795 Mitglied des Berner Grossen Rats, 1801-1803 Distriktsstatthalter von Seftigen, 1803-1810 Oberamtmann von Interlaken, 1812 Mitglied des Kleinen Rats, 1822-1831 Oberamtmann von Aarberg. Im Oberländer Aufstand 1814 wurde der im Oberland hoch angesehene Friedrich Thormann zum Regierungskommissär ernannt. Er erledigte die heikle Mission mit viel diplomatischem Takt. Als Freund Niklaus Friedrich von Mülinens gehörte Thormann zu den Hauptförderern der Unspunnenfeste und des Interlakner Fremdenverkehrs. Er besass das Gut Rosengarten in Gerzensee und ein Gut in Mittelhäusern (Gemeinde Köniz).

Quellen und Literatur

  • E. Gruner, Das bern. Patriziat und die Regeneration, 1943
  • von Rodt, Genealogien 5
  • U. Robé, Berner Oberland und Staat Bern, 1972
  • R. Gallati, Interlaken, vom Kloster zum Fremdenkurort, 1977 (21996)
  • Junker, Bern 2
  • R. Gallati, C. Wyss, Unspunnen, 1993
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 6.4.1762 ✝︎ 1.2.1839

Zitiervorschlag

Christoph Zürcher: "Thormann, Friedrich", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 29.10.2013. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/013303/2013-10-29/, konsultiert am 28.05.2024.