de fr it

ErnstHerdi

28.12.1890 Walperswil, 5.12.1974 Bern, ref., von Holziken. Sohn des Rudolf, Pfarrers. 1919 Cécile Krebser, Tochter des Adolf, Pfarrers. Stud. der Altphilologie, Germanistik und Geschichte in Bern, 1916 Dr. phil. 1917-61 Lehrer für Griechisch, Latein, Hebräisch und Alte Geschichte an der Kantonsschule in Frauenfeld, 1944-54 Rektor. 1923-49 Vorstandsmitglied des Hist. Vereins des Kt. Thurgau, Mitarbeit am "Thurg. Urkundenbuch" (1925-67) und am "Hist.-Biogr. Lexikon der Schweiz" (1926-34). H.s historiograf. Werk besticht durch originelle, oft sozial- und begriffsgeschichtlich orientierte Fragestellungen, souveräne Quellenkenntnis und meisterhafte Darstellungskunst.

Quellen und Literatur

  • Gesch. des Thurgaus, 1943
  • Thurgauer Polizei einst und heute, 1957
  • A. Vögeli, «Ernst H. (1890-1974)», in ThBeitr. 112, 1975, 99-106
  • E. Nägeli, Bechtelistag, 1976, 100-110
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 28.12.1890 ✝︎ 5.12.1974