de fr it

Alfred GottfriedMesser

12.2.1876 Mümliswil-Ramiswil, 16.5.1950 Winterthur, konfessionslos, von Mümliswil-Ramiswil. Sohn des Jakob, Posamenters, und der Elisabeth geb. Haefeli. 1903 Barbara Luise Laubert, Tochter des Johann Friedrich. Kunstgewerbeschule Basel. 1897-1913 Bibliothekar und Zeichner am Gewerbemuseum Winterthur, später Zeichner an der Metallarbeiter- und Gewerbeschule Winterthur. Als Mitglied der SP 1916-20 Gr. Gemeinderat von Winterthur, 1918-20 Bezirksrichter, 1920-42 Winterthurer Stadtrat (Vorsteher des Bauamts), 1920-43 Zürcher Kantonsrat. M. war nicht nur bekannt durch seine polit. Tätigkeit, sondern auch durch seine Entwürfe für kunstgewerbl. Gegenstände, Vereinsfahnen, Möbel, Grabmäler und für die elektr. Beleuchtung der Stadtkirche Winterthur. 1914 Diplomauszeichnung an der Landesausstellung in Bern.

Quellen und Literatur

  • Der Landbote, 17.5.1950
  • KLS 2, 629
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 12.2.1876 ✝︎ 16.5.1950

Zitiervorschlag

Peter-Kubli, Susanne: "Messer, Alfred Gottfried", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 28.11.2007. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/013504/2007-11-28/, konsultiert am 25.11.2020.