de fr it

JakobSchneebeli

13.7.1755 Affoltern am Albis, 25.4.1804 Zürich, ref., von Affoltern. Sohn des Jakob, Färbers, und der Susanna Frick. 1781 Barbara geb. S., Tochter des Johannes, Schneiders. Lehre als Färber in Zürich, danach drei weitere Ausbildungsjahre in Deutschland (v.a. Hamburg) und in Frankreich. Färber in Affoltern. 1782 vom Kriegsrat zum Adjutanten des Knonauer Quartiers ernannt. 1799 Kommandant der helvet. Truppen in Aegeri. Ab 1798 Mitglied, ab 1802 Präs. des Distriktgerichts Mettmenstetten. S. war 1804 einer der Anführer der Aufständischen im Bockenkrieg. Nach dem Zusammenbruch des Aufstands wurde er auf der Flucht am 7. April in Schindellegi gefangen genommen, in Zürich durch ein eidg. Kriegsgericht verurteilt und enthauptet.

Quellen und Literatur

  • E.A. Lincke, Die Schnewli von Affoltern am Albis, 1939, 56-60, 199
  • J. Jung, Der Bockenkrieg 1804, 2004, 55 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ≈︎ 13.7.1755 ✝︎ 25.4.1804
Systematik
Politik (1790-1848)