de fr it

ArnoldBaader

16.2.1842 Gelterkinden, 25.2.1888 Basel, ref., von Gelterkinden. Sohn des Johann Jakob (->). Gymnasium in Basel, Medizinstud. in Basel, Würzburg, Prag, München und Bern, Dr. med. 1866. Adjutant des eidg. Oberfeldarztes 1870, im Dt.-Franz. Krieg in Feldspitälern tätig. Bis 1878 Landarzt in Gelterkinden, danach Praxis in Kleinbasel. Lehnte alle polit. Mandate ab. Wohltäter und Förderer des Erziehungs- und Armenhilfewesens, zuerst im oberen Baselbiet, dann in der Stadt. Bezirkspräs. des Basellandschaftl. Armenerziehungsvereins. In Basel Schulinspektor und aktiv in versch. sozialen Institutionen. Vizepräs. der Schweizer Ärztekomm. 1873-86 Redaktor des "Korrespondenzblattes für Schweizer Ärzte". Zentralpräs. der Basler Turnvereine.

Quellen und Literatur

  • KBBL, FamA
  • Korrespondenzbl. für Schweizer Ärzte, 1888, 161-167
  • E. Strübin, «Das Schüler- und Studentenleben eines Baselbieters vor 120 Jahren», in BHB 14, 1981, 93-131
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF