de fr it

Peter Conradin vonTscharner

17.12.1786 Chur, 5.7.1841 Chur, ref., von Chur. Sohn des Johann Baptista (->) und der Elisabeth von Salis-Maienfeld. Bruder von Johann Baptista (->) und Johann Friedrich (->). Esther Christine Wredow. Grundausbildung an den Seminaren in Jenins und Reichenau, Rechtsstud. in Erlangen. Offizier der Bündner Truppen im Piemont und in Frankreich, Oberstleutnant im eidg. Generalstab. Als Unterhändler in Turin gehörte T. zu den massgebenden Förderern der neuen Strasse über den San Bernardino. 1825 Postdirektor des Kt. Graubünden. Als Redaktor (mit Georg Wilhelm Röder) der "Bündner Zeitung" 1830-35 wandte sich T. gegen den Radikalismus und die weitere Vermehrung der Volksrechte in Graubünden, befürwortete aber entschieden eine neue eidg. Verfassung. Ab April 1839 war er Redaktor des gemässigten "Churer Wochenblatts". T. verfasste Erzählungen, Gedichte und Liedkompositionen sowie 1836 ein Handbuch der schriftl. Geschäftsführung. Er gehörte zu den Mitverfassern des 1838 publizierten landeskundl. Werks "Der Kt. Graubünden".

Quellen und Literatur

  • Metz, Graubünden 1, 283
Weblinks
Weitere Links
e-LIR
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 17.12.1786 ✝︎ 5.7.1841