de fr it

AndréCattin

26.6.1921 Les Breuleux, 4.7.1981 Saignelégier, kath., von Les Bois. Sohn des Armand, Uhrmachers, und der Marthe geb. Beuret. Jacqueline Maître, Tochter des Léon, Buchhalters in der väterl. Uhrenfabrik. Rechtsstud. in Bern und Freiburg, 1947 Anwaltspatent, 1948 Doktorat, 1949 Notariatspatent. Ab 1949 Anwalt und Notar in Saignelégier. C. wurde rasch eine der Führungsfiguren der jurass. Christdemokraten, war Gemeinderat (Exekutive) in Saignelégier und 1958-78 Mitglied des Berner Gr. Rats. Als Gemässigter in der Jurafrage (Anhänger des Mouvement pour l'Unité du Jura, der sog. Troisième Force) setzte er sich 1964-73 vergeblich für einen (autonomen) Minderheitenstatus des Juras ein, kämpfte dann aber für die Schaffung des Kt. Jura. 1976-78 massgebl. Mitarbeit in der Konstituante, 1979-81 Mitglied des jurass. Parlaments. Grosses Engagement für die wirtschaftl. und kulturellen Belange der Freiberge: Gründer der Volkshochschule, Vorsitzender des Marché-Concours von Saignelégier (1962-68), Verwaltungsratspräs. des "Franc-Montagnard". Oberst, ausserordentl. Grossrichter der Militärjustiz.

Quellen und Literatur

  • Le Démocrate, 6.7.1981
  • Le Pays, 6.7.1981
  • Le Franc-Montagnard, 7.7.1981
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 26.6.1921 ✝︎ 4.7.1981