de fr it

Joseph-JoachimFroté

20.3.1821 Miécourt, 6.12.1879 Pruntrut, kath., von Miécourt. Sohn des Joseph, Landvermessers und Abgeordneten, und der Françoise geb. Meister. Louise Gérard, aus Belfort. Ausbildung in Delsberg und am Kollegium von Consolation (Gem. Consolation-Maisonettes, Dep. Doubs). Vermessungsingenieur. F. war 1858-76 Präfekt von Pruntrut und übernahm in der Ajoie die Führung der Radikalen. Als Antiklerikaler und Freimaurer war er im Kulturkampf einer der entschiedensten Gegner des kath. Klerus. In den Berner Gr. Rat gewählt (1862, 1866, 1870), konnte er seinen Sitz wegen Unvereinbarkeit der Ämter nicht einnehmen. Als Präfekt spielte F. für das Wirtschaftsleben der Region (Bau der Eisenbahnlinie Pruntrut-Delle) wie auch auf sozialem Gebiet (Hospiz, Spital, Kantonsschule von Pruntrut) eine wichtige Rolle. Major.

Quellen und Literatur

  • Le Démocrate, 9.-14.12.1879
  • Le Pays, 11.12.1879
  • Mémoire pour servir à l'histoire du Pays de Porrentruy, depuis l'invasion des alliés jusqu'en 1883, hg. von J.-P. Bélet, L. Marer, Bd. 2, 1973, 331-334
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 20.3.1821 ✝︎ 6.12.1879