de fr it

Dukaton

Silberkrone

Der Münzname Dukaton bezeichnet eine ab der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts in Italien geschlagene Talermünze. In grossen Mengen vor allem in Mailand, Genua und Venedig ausgeprägt, war der Dukaton als Grosssilbermünze im schweizerischen Geldumlauf während der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts weit verbreitet (Münzen).

Quellen und Literatur

  • Wb. der Münzkunde, hg. von F. von Schrötter, 1930, 164
Weblinks

Zitiervorschlag

Fedel, Lorenzo: "Dukaton", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 20.07.2004. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/013680/2004-07-20/, konsultiert am 04.12.2021.