de fr it

AndreaTondù

um 1617 Lionza (Borgnone, heute Gem. Centovalli), nach dem 20.9.1696 Parma, kath., von Borgnone. Sohn des Andrea, Kaminfegers, und der Maria (Nachname unbekannt). Gegen 1630 folgten T. und sein Bruder Antonio (um 1623) dem Vater als saisonale Auswanderer nach Italien. Nach dem Unfalltod des Vaters wurden die beiden Brüder vom reichen und adligen Bankierehepaar Marini in Parma adoptiert. Dieses ermöglichten ihnen ein Stud., führte sie in die Geschäftswelt ein und ernannte sie zu ihren Erben. Die begüterten Brüder kehrten regelmässig nach Lionza zurück, liessen dort 1658 ein Herrenhaus erbauen und unterstützten gemeinnützige Werke. 1784 schenkten ihre Nachkommen den Einwohnern von Lionza sämtl. Güter, welche die T. im Centovalli besassen.

Quellen und Literatur

  • G. Fiscalini, I T. di Lionza, 31998
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ um 1617 ✝︎ nach dem 20.9.1696