de fr it

GustavAmmann

9.7.1885 Zürich, 23.3.1955 Zürich, ref., von Zürich. Sohn des Jakob, Anwalts und Bezirksrichters. Sophie Lang. Gymnasium und Gärtnerlehre in Zürich, 1905-11 Ausbildung in Deutschland zum Gartenarchitekten, Kunstgewerbeschule Magdeburg. 1911-33 Leiter des Planungsbüros der Gartenbaufirma Froebel, anschliessend selbständig. A. arbeitete mit massgebl. in- und ausländ. Architekten der Moderne wie Richard J. Neutra, Max Ernst Häfeli, Werner Max Moser, Rudolf Steiger und Max Frisch zusammen und erkannte schon früh die Probleme des Landschaftsschutzes. Hauptwerke: Garten- und Landschaftsgestaltung an der Landesausstellung Zürich 1939, beim Kantonsspital Winterthur und beim Univ.-Spital Zürich 1942-53 sowie im Freibad Letzigraben 1947-49. Präs. des Bundes Schweiz. Gartengestalter, Generalsekr. des Internat. Bundes der Landschaftsarchitekten.

Quellen und Literatur

  • Blühende Gärten, 1955
  • Teilnachlässe in: Gartenbauamt Zürich und ETH-GTA
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 9.7.1885 ✝︎ 23.3.1955

Zitiervorschlag

Lienhard, Luc: "Ammann, Gustav", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 24.11.2014. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/013879/2014-11-24/, konsultiert am 27.09.2020.