de fr it

Johann RudolfDürler

10.7.1645 Luzern, 16.9.1712 Luzern, kath., von Luzern. Sohn des Ludwig, Kleinrats und Tuchhändlers. 1) Anna Maria Pfyffer von Wyher, Tochter des Grossrats Franz, Witwe des Grossrats Karl Hieronimus Cloos, 2) 1702 Maria Cecilia von Fleckenstein, Tochter des Jost Walter, Witwe des Heinrich zur Gilgen, 3) 1711 Maria Anna zur Gilgen, Tochter des Aurel zur Gilgen, Witwe des Kleinrats Bernhard Leopold Bircher. 1667-76 Luzerner Grossrat, 1676-1712 Kleinrat, 1687-89 Säckelmeister. 1689-1711 erster Schultheiss seines Geschlechts. Nach dem Tod Kg. Karls II. wechselte D. von der span.-mailänd. zur bourbon. Partei. 1671-73 Vogt zu Knutwil, 1675-77 zu Habsburg, 1684-86 im Rheintal, 1693-95 und 1709-11 in Merenschwand. 1680 und 1702 Kastvogt von St. Urban. Tuchhändler. Hauptmann, Bannerherr. 1687-1700 Tagsatzungsgesandter, 1708 Vermittler in den Basler Unruhen. Ritter des St.-Mauritius-und-Lazarus-Ordens. Ab 1708 wurden im Rat Vorwürfe gegen D. erhoben wegen persönl. Bereicherung und wegen seiner Amtsführung im Zusammenhang mit den Toggenburger Unruhen.

Quellen und Literatur

  • T. von Liebenau, «Die Schultheissen von Luzern», in Gfr. 35, 1880, 53-182
  • K. Messmer, P. Hoppe, Luzerner Patriziat, 1976
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF