de fr it

Jakob vonHertenstein

um 1460, 13.2.1527, von Luzern. Sohn des Kaspar (->). Bruder des Peter (->). 1) 1486 Veronika Seevogel von Wildenstein, Tochter des Hans Bernhard, aus Basel, 2) 1495 Anna Mangold von Sandegg, 3) 1512 Ursula von Wattenwyl, 4) 1514 Anna von Hallwyl, Tochter des Dietrich. Kaufmann und Rentier. Vermutlich 1485 Grossrat, 1486-1527 Kleinrat, 1514-19 Säckelmeister, 1516-19 und 1522 Schultheiss (letzter seines Geschlechts). 1487-89 Vogt zu Büron-Triengen, 1491-95 im Rheintal, 1499-1501 und 1509-11 zu Willisau, 1503-05 zu Rothenburg. 1506 Landeshauptmann des Abts von St. Gallen in Wil; ab 1502 mehrmals Tagsatzungsgesandter. H. besass die Herrschaft Buonas, nachdem er 1499 seine Brüder ausgekauft hatte; daneben gehörten ihm mehrere Häuser und Höfe in Luzern. Durch geschickte Heiratspolitik vermehrte er sein Vermögen, das schliesslich auch Güter, ein Haus und Leibgedinge in Basel, das Schloss auf dem Wartenberg, Erzgruben in Wil (wohl Wölflinswil) und Wintersberg (im Elsass?) und die Teilhabe an der Ravensburger Handelsgesellschaft umfasste. Sein Haus in Luzern (abgebrochen 1825) liess er von Hans Holbein dem Jüngeren bemalen. Als Parteigänger Frankreichs verschaffte er Basel 1517-18 beim franz. König eine heiml. Pension. Hauptmann im Pavierzug 1512 und bei Marignano 1515.

Quellen und Literatur

  • StALU, FamA
  • T. von Liebenau, Hans Holbein d.J. Fresken am H.-Hause in Luzern, nebst einer Gesch. der Fam. H., 1888
  • J. Kurmann, Die polit. Führungsschicht in Luzern, 1450-1500, 1976
  • K. Messmer, P. Hoppe, Luzerner Patriziat, 1976
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF