de fr it

LudwigKramer

1420 Luzern, 24.4.1491 Luzern, von Luzern. Sohn des Hans, Goldschmieds und Kleinrats. Anna von Richenbach, Tochter eines Rats und Goldschmieds in Konstanz. Ab 1455 Luzerner Grossrat, ab 1467 Kleinrat sowie 1486, 1488 und 1490 Schultheiss. 1467-69 Landvogt zu Habsburg-Root sowie 1479-81 und 1483-85 zu Rothenburg. Als Baumeister (1471-79, 1483-85) liess K. die Brücke in Rothenburg erstellen. Er beschäftigte sich in seinen polit. Ämtern v.a. mit den Finanzen und war 1464-91 häufig Richter, aber auch vielfacher Tagsatzungsgesandter. Von Beruf Goldschmied, verfügte er 1472 über ein Vermögen von 1'900 Pfund, 1487 über 2'700 Gulden. 1477 nahm er an der Schlacht bei Nancy teil. Er empfing ab 1480 österr. Pensionen. K. wandte sich erst in der zweiten Lebenshälfte der Politik zu. 1477 war er in den Prozess gegen Niklaus Ring verwickelt.

Quellen und Literatur

  • T. von Liebenau, «Die Schultheissen von Luzern», in Gfr 35, 1880, 53-182
  • J. Kurmann, Die polit. Führungsschicht in Luzern 1450-1500, 1976
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF