de fr it

Sester

Ehem. Hohlmass für Getreide im Dreiländereck Elsass-Südbaden-Basel. In Basel diente der kleine S. Burgermäss (17,1 l) als Handelsmass, der S. Rittermäss (18,2 l) als Bodenzins- und Zehntmass. Beide S. gab es auch doppelt so gross, dann wurden sie grosser S. genannt. 1 kleiner S. entsprach 4 Küpflin, 8 Becher, 16 Immli und 32 Mässli. Acht kleine S. füllten einen Sack. Das Sestermass entsprach dem Viertel der Deutschschweiz respektive dem quarteron der Westschweiz. 1838 wurde der S. im schweiz. Masssystem auf 15 l reduziert, 1877 im metr. System abgeschafft (Masse und Gewichte).

Zitiervorschlag

Dubler, Anne-Marie: "Sester", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 21.09.2010. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/014219/2010-09-21/, konsultiert am 25.09.2020.