de fr it

AlbrechtBurckhardt

13.7.1853 Basel, 2.12.1921 Basel, ref., von Basel. Sohn des August, Arztes. 1884 Cécile Friedrich. Medizinstud. in Basel, Tübingen und Göttingen, 1878 Dr. med. in Basel. Ab 1882 PD für Hygiene und Toxikologie, wurde B. 1892 als ao. Prof. auf den neu geschaffenen Lehrstuhl für Hygiene gewählt. 1894 wurde er Ordinarius und Vorsteher des neuen Hygien. Instituts der Univ. Basel. Hauptanliegen B.s waren gesundes Trinkwasser und die Schulhygiene. B. gehört zu den Begründern der hist. Demografie in der Schweiz und war auch medizinhistorisch tätig.

Quellen und Literatur

  • Demographie und Epidemiologie der Stadt Basel während der letzten drei Jahrhunderte, 1601-1900, 1908
  • Gesch. der medizin. Fakultät zu Basel 1460-1900, 1917
  • UBB, Nachlass
  • E. Bonjour, Die Univ. Basel von den Anfängen bis zur Gegenwart, 1460-1960, 21971, 612 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

M.F. Koelbing, Huldrych: "Burckhardt, Albrecht", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 16.02.2005. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/014313/2005-02-16/, konsultiert am 09.12.2021.