de fr it

PierreFranco

um 1504 Turriers (Provence), um 1578 oder wenig später in Lausanne, ref. nach 1559 Clauda Borrel, aus der Dauphiné. F. war Operateur aus dem Stand der Barbierchirurgen. Er kam als prot. Glaubensflüchtling 1546 ein erstes Mal ins Waadtland. 1559 nach Südfrankreich zurückgekehrt, emigrierte er 1573 endgültig nach Lausanne, stand 1573-74 im Dienste der Stadt und erhielt von Bern eine Pension. F. war ein vorzügl. Starstecher, operierte aber auch Hernie, Blasenstein, Hasenscharte und wagte eine kühne Gesichtsplastik. Berufsethisch betonte F. die Verantwortung des Chirurgen für seine Patienten sowie vor Gott und geisselte ärztl. Geldgier.

Quellen und Literatur

  • Traité des hernies, 1561, (Neuausg. von E. Nicaise, Chirurgie de Pierre F., 1895)
  • E. Olivier, Médecine et santé dans le pays de Vaud 1, 1962, 467-483
  • H.M. Koelbing, Renaissance der Augenheilkunde 1540-1630, 1967
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF