de fr it

Christian FriedrichFritzsche

22.10.1851 Riesbach (heute Gemeinde Zürich), 3.1.1938 Glarus, reformiert, von Oberengstringen. Sohn des Otto Fridolin, Ordinarius für Theologie und Rektors der Universität Zürich. 1881 Marie Luise Elisabeth Renker, von Zürich. Gymnasium, 1869-1874 Studium der Medizin in Zürich. 1875-1879 Assistent der chirurgischen Klinik in Zürich. 1879-1881 Praxis in Zürich. 1881-1925 erster Spitalarzt und ärztlicher Direktor der kantonalen Krankenanstalt Glarus. Bekämpfer der Tuberkulose im Glarnerland, Mitgründer des Lungensanatoriums Braunwald und 1907-1928 Präsident der Sanatoriumskommission. 1887-1926 Präsident der Medizinischen Gesellschaft des Kantons Glarus. 1884 erste eingehende klinisch-pathologische Beschreibung des hypophysären akromegalen Riesenwuchses gemeinsam mit Edwin Klebs.

Quellen und Literatur

  • G. Stoffel, Christian Friedrich Fritzsche, 1851-1938, 1983
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 22.10.1851 ✝︎ 3.1.1938

Zitiervorschlag

Thomas Böni: "Fritzsche, Christian Friedrich", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 07.11.2005. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/014370/2005-11-07/, konsultiert am 29.05.2024.