de fr it

OttoGsell

30.3.1902 St. Gallen, 26.11.1990 Arizona (USA), ref., von St. Gallen. Sohn des Otto, Arztes, und der Irma Sabine geb. Bärlocher. Lina Klara Dietschi. Medizinstud. in Genf, Kiel, Paris, Wien und Zürich, dort 1926 Staatsexamen, Dr. med.; Assistenzarzt in Basel, Berlin und Zürich, 1933 Oberarzt. 1936 wurde G. Chefarzt der Medizin. Klinik am Kantonsspital St. Gallen, 1953-71 o. Prof. und Direktor der Medizin. Poliklinik der Univ. Basel. Seine Forschungsarbeit galt v.a. den Infektionskrankheiten (Poliomyelitis, Q-Fieber). Für seine Studien über die Leptospirosen erhielt er 1952 den Marcel-Benoist-Preis. Dr. med. h.c. der Univ. Göttingen (1962) und Turku (1970). 1977-82 Präs. der medizin.-ethischen Kommission der Schweiz. Akademie der Medizin. Wissenschaften.

Quellen und Literatur

  • Leptospirosen, 1952
  • (hg. zusammen mit W. Mohr) Infektionskrankheiten in vier Bde., 1967-72
  • Schweiz. Medizin. Wschr. 121, 1991, 81
  • M. Stuber, S. Kraut, Der Marcel Benoist-Preis 1920-1995, 1995
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 30.3.1902 ✝︎ 26.11.1990