de fr it

Rudolf UlrichKrönlein

19.2.1847 Stein am Rhein, 26.10.1910 Zürich, ref., von Stein am Rhein. Sohn des Johann Michael, Gerbers, und der Anna Elisabeth geb. Gräflein, von Steckborn. Ledig. Medizinstud. in Zürich und Bonn, 1870 Staatsexamen in Zürich. 1870 kriegschirurg. Tätigkeit in Berlin mit Edmund Rose, Chirurgieprof. in Zürich, anschliessend dessen Erster Assistent für die folgenden drei Jahre, 1872 Promotion. 1874 Assistent von Bernhard von Langenbeck in Berlin, Habilitation. 1878 ao. Prof., 1881 o. Prof. und Direktor der Chirurg. Klinik und Poliklinik am Kantonsspital Zürich als Nachfolger Roses. 1886-88 Rektor der Univ. Zürich. 1883 Mitbegründer des Schwesternhauses vom Roten Kreuz in Zürich. K. gilt als Pionier der Lungenresektion und der Appendektomie (1884) sowie der Magen-, Schilddrüsen- und Hirnchirurgie.

Quellen und Literatur

  • W. Madritsch, Der Zürcher Chirurg Rudolf Ulrich K. 1847-1910, 1967
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 19.2.1847 ✝︎ 26.10.1910