de fr it

NiklausRing

Januar 1487 Konstanz, von Ettiswil, 1484 in Luzern eingebürgert. Ursula Meiss. Glockengiesser, österr. Landsasse und Dienstmann. R. führte einen mehrjährigen Doppelprozess gegen Ehzg. Sigismund von Habsburg und die Stadt Luzern. 1481 war er im Tirol aufgrund von Hochverratsklagen verhaftet und enteignet worden. Mehrere vom Luzerner Rat vermittelte Entschädigungen lehnte R. ab, da er auf seine Forderungen grosse Kredite aufgenommen hatte, zu deren Rückzahlung die offerierten Beträge nicht ausgereicht hätten. Seine Flucht aus Luzern, Klagen wegen Rechtsverweigerung und Vorwürfe gegen führende Politiker erschienen Luzern als ehrenrührig. Gerüchte und gegenseitige Beschuldigungen belasteten die eidg.-österr. Beziehungen schwer. R. wurde 1486 in Konstanz in Haft genommen und nach Ehrenprozessen im See ertränkt. Seiner Witwe (1504) wurde eine österr. Rente ausgesetzt.

Quellen und Literatur

  • T. von Liebenau, «Niklaus R. von Luzern», in Monatrosen 15, 1870-71, 1-25
  • F. Hegi, Die geächteten Räte des Ehzg. Sigmund von Österreich und ihre Beziehungen zur Schweiz, 1487-1499, 1910
Kurzinformationen
Lebensdaten ✝︎ Januar 1487