de fr it

MartinVonesch

31.1.1515 Luzern. V. war einer der Anführer in den Willisauer Bauernunruhen 1513-15. In den nach dem Zwiebelnkrieg von 1513 wieder aufflackernden Wirren auf der Luzerner Landschaft versuchten im Jan. 1515 aufständ. Bauern aus Ufhusen und Luthern unter Führung von Rudolf Mettenberg, die Stadt Willisau zu überfallen. V. gehörte zu den 55 Bauern, die gefangengenommen und nach Luzern überführt wurden. Im Jan. 1515 wurde er zum Tod verurteilt und mit dem Schwert hingerichtet. Gewaltsam entluden sich hier Gegensätze zwischen einer ländl. Kleinstadt und dem von ihren Amtsleuten verwalteten Umland. Streitpunkte waren die Steuerlast, der Marktzugang und der Solddienst.

Quellen und Literatur

  • T. von Liebenau, Gesch. der Stadt Willisau, 1. Tl., 1903, 1-176
  • S. Grüter, Gesch. des Kt. Luzern im 16. und 17. Jh., 1945, 26
Kurzinformationen
Lebensdaten ✝︎ 31.1.1515