de fr it

Christian EmanuelZimmermann

1730, 1815 Paris, von Luthern. Sohn des Ulrich, Sprachlehrers in Toul (Lorraine). Magdalena Vogelsang, von Solothurn. Ab 1747 Offizierskarriere in franz. Diensten trotz verweigertem Bürgerrecht von Luzern, Teilnahme am Siebenjährigen Krieg (1756-63), 1768 Oberst, 1781 Brigadier, 1787 Feldmarschall der Infanterie. Verfasser der Kompilation "Essais de principes d'une morale militaire" (1769). Kampf gegen Patronage und Monopolisierung von Offiziersstellen im Schweizer Garderegiment durch städt. Patriziate. 1792 mit seinen Brüdern Josef (1733) und Ludwig (1738) sowie mit seinem Sohn Alexander (1759) unter den Verteidigern der Tuilerien. 1793 österr. Reichsgraf und Inhaber eines Regiments in sardin. Diensten. Ritter des St.-Ludwig-Ordens.

Quellen und Literatur

  • T. von Liebenau, «Die Z. von Hilferdingen», in Kath. Schweizer-Bl. 3, 1887, H. 10
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Egloff, Gregor: "Zimmermann, Christian Emanuel", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 24.01.2013. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/014525/2013-01-24/, konsultiert am 30.10.2020.