de fr it

FranzMerke

4.2.1893 Basel, 6.6.1975 Basel, kath., von Basel. Sohn des Karl, Kaufmanns, und der Maria Mathilda geb. Hediger. Elisabeth Huber, Tochter des Hans Huber (1852-1921). Medizinstud. in Basel, 1920-29 chirurg. Weiterbildung am Bürgerspital Basel bei Gerhard Hotz und Karl Henschen, 1927 PD, 1929-63 chirurg. Chefarzt am St. Claraspital, 1939 ao. Prof. an der Univ. Basel. M. befasste sich u.a. mit den Binnenverletzungen des Kniegelenks, den Erkrankungen der Schilddrüse und der Kropfprophylaxe. Von M.s Vielseitigkeit zeugt sein im Ruhestand verfasstes Hauptwerk.

Quellen und Literatur

  • Gesch. und Ikonographie des endem. Kropfes und Kretinismus, 1971 (engl. 1984)
  • Basler Nachrichten, 10.6.1975
  • Gesnerus 32, 1975, 329-331
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 4.2.1893 ✝︎ 6.6.1975

Zitiervorschlag

Boschung, Urs: "Merke, Franz", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 20.08.2007. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/014542/2007-08-20/, konsultiert am 27.11.2020.