de fr it

Johann ConradPeyer

26.12.1653 Schaffhausen, 29.2.1712 Schaffhausen, ref., von Schaffhausen. Sohn des Johann Conrad (->) und der Barbara Ziegler. 1682 Ursula Ziegler. Medizinstud. in Basel, Studienreise nach Genf, Paris und Montpellier, 1681 Dr. med. in Basel. P. war als Arzt in Schaffhausen tätig. Gemeinsam mit Johann Jakob Wepfer und Johann Conrad Brunner führte er anatom. und tierexperimentelle Forschungen durch. Bekannt wurde er mit seiner Schrift "Exercitatio anatomico-medica de glandulis intestinorum" (1677), in der er bisher unbekannte Drüsen des Dünndarms (eigentlich die Lymphfollikel) beschrieb (sog. Peyer-Plaques). Mit der Übernahme der Professur der Rhetorik 1690, später auch der Logik und Physik, am Collegium humanitatis in Schaffhausen gab er seine wissenschaftl. Arbeit auf.

Quellen und Literatur

  • C. Brunner, Aus den Briefen hervorragender Schweizer Ärzte des 17. Jh., 1919, 153-226
  • R. Frauenfelder, Gesch. der Fam. P. mit den Wecken, 1410-1932, 1932, 299-338
  • H. Schmid, «Johann Conrad P.», in SchBeitr. 46, 1969, 244-250
  • DSB 10, 567 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 26.12.1653 ✝︎ 29.2.1712