de fr it

Christoph SalomonSchinz

24.2.1764 Zürich, 26.8.1847 Zürich, ref., von Zürich. Sohn des Salomon (->). Cleophea Lavater. Stud. am medizin.-chirurg. Institut Zürich, 1786 Dr. med. in Göttingen, prakt. Arzt in Zürich. 1787-1803 Lehrer für Botanik und 1787-1833 für Arzneimittellehre am medizin.-chirurg. Institut Zürich, 1807 Arzt an der Spanweid in Zürich, 1812-32 Mitglied des Sanitätskollegiums, 1812-33 Chorherr und Prof. für Naturgeschichte, Physik und Chemie am Carolinum in Zürich, 1833-37 PD für Pharmakologie an der Univ. Zürich. 1805-30 Zürcher Grossrat. S. wurde v.a. als Herausgeber der Pflanzentafeln von Johannes Gessner bekannt (Publikationen 1795-1804 und 1800).

Quellen und Literatur

  • Fs. der Naturforschenden Ges. in Zürich, 1896
  • NZZ, 1932, Nr. 873
  • H.R. Schinz, Vier Jahrhunderte Fam. S., 1946
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Mörgeli, Christoph: "Schinz, Christoph Salomon", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 02.11.2010. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/014625/2010-11-02/, konsultiert am 12.04.2021.