de fr it

ArnoldTheiler

26.3.1867 Frick, 24.7.1936 London, katholisch, von Hasle (LU), ab 1898 von Transvaal. Sohn des Franz, Schuldirektors in Frick, und der Maria geborene Jenny. 1893 Emma Jegge. 1889 Diplom in Tierarzneikunde in Zürich, 1901 Dr. med. vet. in Bern. 1891 wanderte Arnold Theiler nach Südafrika aus und liess sich als Tierarzt in Pretoria nieder. Er verzeichnete Erfolge in der Bekämpfung von Tierseuchen. 1896 wurde Theiler Staatsveterinär, 1910-1918 Direktor des veterinärmedizinischen Forschungsinstituts in Onderstepoort (Pretoria) und dann der neu gegründeten veterinärmedizinischen Fakultät in Pretoria. Ab 1927 lebte er in Basel und Luzern. Theiler war ein Pionier in der Erforschung tropischer Tierkrankheiten und gilt als Begründer der Veterinärmedizin in Südafrika. 1914 wurde er von König Georg V. von England geadelt. Nebst zahlreichen Auszeichnungen erhielt Theiler sieben Ehrendoktorate, unter anderem 1923 von der Universität Bern.

Quellen und Literatur

  • Vjschr. der Naturforschenden Ges. in Zürich 81, 1936, Beibl. 27 (mit Werkverz.)
  • Dictionary of South African Biography, Bd. 2, 1972, 733-737
  • T. Gutsche, There Was a Man, 1979
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 26.3.1867 ✝︎ 24.7.1936

Zitiervorschlag

Hubert Steinke: "Theiler, Arnold", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 21.01.2014. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/014664/2014-01-21/, konsultiert am 23.06.2024.