de fr it

HansWildbolz

13.1.1873 Bern, 14.12.1940 Bern, ref., von Bern. Sohn des Robert, Seifenfabrikanten, und der Sophie Elise Ida geb. Stengel. Luise Mathilde Ochsenbein. Stud. der Medizin an den Univ. von Bern, Paris, Berlin, Lausanne und Zürich, 1896 Promotion in Bern. Assistent bei Theodor Kocher in Bern, 1902 PD der Chirurgie, 1919 ao. Prof. für urolog.-chirurg. Diagnostik, 1940 o. Prof. ad personam. 1912-40 Chefarzt der nichtklinischen chirurg. Abteilung am Inselspital. Die von ihm durch Schenkung gegründete urolog. Station wurde 1941-71 von seinem Sohn Egon (1904-94, 1940 PD, 1955 ao. Prof.) geleitet, der das von seinem Vater verfasste Lehrbuch der Urologie (1924, 4. Aufl. 1959) weiter herausgab. Beide gehörten auch international zu den prominentesten Vertretern ihres Fachs.

Quellen und Literatur

  • Schweiz. Medizin. Jb., 1942, XXIII-XXIX (mit Werkverz.)
  • H. Rennefahrt, E. Hintzsche, 600 Jahre Inselspital, 1354-1954, 1954
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF