de fr it

OskarWyss

17.8.1840 Dietikon, 1.5.1918 Zürich, ref., von Affoltern am Albis und Zürich. Sohn des Johannes, Arztes, und der Anna geb. Schneebeli. Caroline Kienast. 1862 Dr. med. in Zürich. Ab 1866 PD in Breslau, ab 1869 ao. Prof. an der Univ. Zürich und Direktor der Poliklinik, 1874-89 internist. Chefarzt des Kinderspitals Zürich, Leiter der dortigen medizin. Abteilung und bis 1910 o. Prof. für Pädiatrie, 1879-85 Präs. der Ärztegesellschaft des Kt. Zürich, 1883-1910 o. Prof. für Hygiene und Direktor des Hygieneinstituts, 1894-96 Rektor der Univ. Zürich. W. war Mitgründer der Schweiz. Zentralkommission gegen die Tuberkulose, Mitglied des Sanitätsrats des Kt. Zürich, des Gesundheitsrats der Stadt Zürich, der Hygienekomm. der Schweiz. Gemeinnützigen Gesellschaft und des Verwaltungsrats des Schweiz. Serum- und Impfinstitut Bern in Bern.

Quellen und Literatur

  • O. Wyss-Enz, Oscar W.-Kienast, 1840-1918, 1978
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF