de fr it

GeorgiusCarpentarius

um 1487 (eigentlich Georg Zimmermann), 6.10.1531, von Brugg. 1503 an der Univ. Basel. Unter Mitnahme seiner eigenen 48 Codices Eintritt in die Kartause Basel 1509, dort ca. 1519 Bibliothekar und Autor eines Verzeichnisses der seit dem Basler Konzil bedeutenden Büchersammlung. Ab 1503 mit Zwingli bekannt, später auch mit Erasmus. C. übersetzte im Auftrag Adam Petris Texte Johannes Taulers (1520 erschienen) und 1525 für Johannes Froben drei theol. Schriften des Erasmus. Mit dessen Vertrautem Bonifacius Amerbach eng befreundet, wandte sich C. nach anfängl. Bejahung entschieden von der Reformation ab. Dies prägte auch sein wichtigstes Werk, eine sehr persönlich gehaltene Chronik der Basler Reformationsjahre 1521-28.

Quellen und Literatur

  • W.D. Sexauer, Frühneuhochdt. Schr. in Kartäuserbibliotheken, 1978, 144, 193-199
  • Feller/Bonjour, Geschichtsschreibung 1, 197 f.
  • CMD-CH 1, 257
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Georg Zimmermann (Taufname)
Lebensdaten ∗︎ um 1487 ✝︎ 6.10.1531