de fr it

JohannesSalzmann

1452 erstmals erw., 1502 Basel, von Masmünster (Elsass), spätestens ab 1478 von Basel. Sohn des Peter, Notars und Stadtschreibers von Masmünster. 1) (Vornamen unbekannt) von Efringen, 2) Gredanna Friedrich, Tochter des Johannes, bischöfl. Notars. 1452-1502 Notar an der bischöfl. Kurie in Basel, spätestens ab 1483 Notar des Generalvikars. 1494 Vogt des Klosters St. Alban. S. war auch für die Räte von Basel und Bern sowie für lokale Adlige als Notar und Unterhändler tätig. Er erwarb ein beträchtl. Vermögen, das er u.a. in Grundbesitz anlegte. Ebenfalls Kleriker und Notar war S.s Bruder Georg.

Quellen und Literatur

  • P.-J. Schuler, Notare Südwestdeutschlands 1, 1987, 376-382
Kurzinformationen
Lebensdaten Ersterwähnung 1452 ✝︎ 1502