de fr it

RobertGrüninger

6.3.1849 Basel, 21.6.1924 Basel, ref., von Basel. Sohn des Rudolf. Rosina Bischoff. Nach dem Stud. der Rechtswissenschaften Tätigkeit als Rechtsanwalt und Notar, in den ersten Jahren als Partner von Paul Speiser. 1880-89 Statthalter des Zivilgerichts, 1883 einer der Gründer der Basler Advokatenkammer. 1875-1881 und 1884-1902 gehörte er als Konservativer dem Basler Grossrat an. Neben seiner polit. Tätigkeit war G. lange Jahre Vorgesetzter und Sekr. der Zunft zu Spinnwettern. Kulturell engagierte er sich als Mitgründer des Münsterbauvereins und als Präs. des Vereins für das Hist. Museum.

Quellen und Literatur

  • Der Klein-Basler Teich, 1892
  • D. Roth, Die Politik der Liberal-Konservativen in Basel, 1875-1914, 1987, 139
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 6.3.1849 ✝︎ 21.6.1924

Zitiervorschlag

Wichers, Hermann: "Grüninger, Robert", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 16.03.2006. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/014800/2006-03-16/, konsultiert am 24.11.2020.