de fr it

RobertKrebs

23.6.1898 Madretsch (heute Gem. Biel), 25.7.1982 Basel, von Oppligen. Sohn des Gottfried, Uhrmachers. 1928 Frieda Klein. Aufgewachsen in Biel, Schlosserlehre in Neuenburg. 1917 Anschluss an die sozialist. Jugend, 1918 an die Altkommunisten, mit denen er 1921 zur KPS übertrat; nach dem 2. Weltkrieg Mitglied der PdA. 1923-25 Arbeiterstudent an der Univ. des Westens in Moskau, dann Metallarbeiter. 1928-30 Redaktor des "Kämpfer" und 1930-35 des "Basler Vorwärts", bis 1940 kant. Parteisekretär. Nach dem Verbot der KPS 1940 war K. arbeitslos, daraufhin 1'400 Tage zwangsweise in einer Arbeitskompanie. 1944-53 Aushilfe in der Universitätsbibliothek, 1953-76 Redaktor des "Vorwärts". 1932-40, 1947-68 (Amtszeitbeschränkung) und 1972-76 Basler Grossrat. Um 1930 nahm K., der aus polit. Gründen mehrmals im Gefängnis sass, als Vertreter des ultralinken Kurses vorübergehend eine führende Stellung in der KPS ein. Nach dem 2. Weltkrieg profilierte er sich als Sozialversicherungsspezialist.

Quellen und Literatur

  • StABS
  • B. Studer, Un parti sous influence, 1994
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 23.6.1898 ✝︎ 25.7.1982