de fr it

OttoZellweger

5.2.1858 Paris, 15.3.1933 Basel, reformiert, von Trogen. Sohn des Ulrich (->) und der Cécile geborene Ryhiner. 1883 Lily Steiger (->). Schwager von Ernst Steiger-Züst und Jakob Steiger. 1876-1881 Theologiestudium in Basel und Leipzig. 1881-1886 Pfarrer in Reute (AR), 1886-1894 Pfarrer der protestantisch-positiven Minoritätsgemeinde in Heiden, deshalb Ausschluss aus der appenzellischen Synode. 1884-1931 Chefredaktor des "Appenzeller Sonntagsblatts" und 1894-1902 der "Allgemeinen Schweizer Zeitung", 1902-1924 Leiter der "Basler Nachrichten" als Verwaltungsratsdelegierter der Buchdruckerei zum Basler Berichthaus AG, Verwaltungsrat der SDA. 1897-1914 Basler Grossrat. Otto Zellweger initiierte 1902 den Ankauf der "Basler Nachrichten" und deren Fusion mit der "Allgemeinen Schweizer Zeitung". Unter seiner Leitung entwickelten sich die "Basler Nachrichten" zur angesehenen liberal-konservativ ausgerichteten Schweizer Tageszeitung. Zellweger war ein Anhänger Christoph Blumhardts und betätigte sich auch nach 1894 noch regelmässig als Gastprediger.

Quellen und Literatur

  • Basler Nachrichten, 5.2.1928; 15.3.1933
  • Appenzeller Ztg., 16.3.1933
  • Blaser, Bibl.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 5.2.1858 ✝︎ 15.3.1933

Zitiervorschlag

Thomas Fuchs: "Zellweger, Otto", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 07.02.2014. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/014822/2014-02-07/, konsultiert am 27.11.2022.