de fr it

OlivierLong

11.10.1915 Veyrier, 19.3.2003 Genf, Agnostiker, von Veyrier. Sohn des Edouard André, Medizinprof. in Genf, und der Marie geb. Landry (->). Francine Roels, Belgierin. Rechtsstud. in London, Harvard, Paris, Promotion in Jurisprudenz, dann Stud. in Genf, 1943 Promotion in Politikwissenschaft. Mitarbeiter der Rockefeller-Stiftung, anschliessend 1941-46 des IKRK. 1946 trat L. ins Eidg. Polit. Dep. ein und arbeitete 1949-53 in Washington. 1954-67 fungierte er als Détaché in der Handelsabt. des Eidg. Volkswirtschaftsdep. sowie ab 1955 als Delegierter des Bundesrats für Handelsabkommen und 1960-66 als Leiter der schweiz. Delegation bei der EFTA in Genf. L. war der Hauptvertreter der Schweiz in den Verhandlungen zum Abkommen von Evian. 1962-85 lehrte er als Prof. am Institut universitaire de hautes études internationales in Genf. 1967-68 war er Botschafter in London, 1968-80 Generaldirektor des Gatt und 1980-85 Mitglied des IKRK.

Quellen und Literatur

  • AfZ
  • EDA, Dok.
  • Le Temps, 25.3.2003
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF