de fr it

SigismondMarcuard

14.2.1917 (Jean-François Sigismond) Bern,20.5.2010 Freiburg, ref., von Bern, Payerne und Yverdon. Sohn des Georges (->). 1943 Noelle Hampton, Engländerin, Tochter des Hector, Direktors der Bank Lloyds in Genf. Stud. in Lausanne und Bern, 1941 bern. Anwaltspatent. Ab 1942 Mitarbeiter des Eidg. Polit. Departements (seit 1979 EDA). Nach mehreren Posten in der Schweiz und im Ausland wurde M. 1962, dem Jahr der Unabhängigkeit Algeriens, zum Botschafter in Algier ernannt und 1966 zum Delegierten für techn. Zusammenarbeit. 1974-82 war er Botschafter in New York und Ständiger Beobachter der Schweiz bei der UNO. Auch nach seiner Versetzung in den Ruhestand blieb M. aktiv, insbesondere 1983-91 als Präs. des Zentralvorstands der Helvetas.

Quellen und Literatur

  • EDA, Dok.
Weblinks
Normdateien
GND
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 14.2.1917 ✝︎ 20.5.2010