de fr it

JakobMöhr

24.2.1867 Maienfeld, 20.10.1944 Chur, ref., von Maienfeld. Sohn des Jakob und der Maria geb. Riederer. 1894 Alice Augusta Nicolet, Tochter des Louis, Rentiers, von Lignerolle. Der frühe Tod des Vaters im Militär führte zur Verarmung der Fam. und M. wanderte in die USA aus. Dank einem Wohltäter konnte er Theologie und Nationalökonomie in Basel, Berlin und Zürich studieren. 1894-98 wirkte er als Pfarrer in Flerden. 1898-1911 war er Mitarbeiter, dann bis 1932 Direktor des Eidg. Auswanderungsbüros. Auf internat. Ebene repräsentierte M. die Eidgenossenschaft bei der Internat. Arbeitsorganisation und auf versch. Kongressen, ferner ab Dez. 1922 in der Schweiz. Vereinigung für Innenkolonisation und industrielle Landwirtschaft.

Quellen und Literatur

  • NZZ, 1.11.1944
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 24.2.1867 ✝︎ 20.10.1944