de fr it

PaulRitter

17.11.1865 Basel, 31.5.1921 Zürich, ref., von Basel. Sohn des Jakob Rudolf, Geschäftsmanns, und der Regula geb. Stahel. 1) Ida Ringier, Tochter des Gottlieb Ringier, 2) 1901 Louise Reidhaar, Tochter des Ludwig, Arztes. Rechtsstud. in Basel, Göttingen, Jena, Leipzig und Paris, Doktorat. Ab 1891 Mitarbeiter des Eidg. Polit. Departements, 1892-94 Vizekonsul in Yokohama, 1895-1905 Schweizer Generalkonsul in Japan. Anlässlich des Abschlusses des schweiz.-japan. Freundschafts-, Niederlassungs- und Handelsabkommens von 1896 wünschte Japan eine diplomat. Vertretung der Schweiz in Tokio. Wegen Vorbehalten des Vororts und des Parlaments verzögerte sich die Eröffnung der Gesandtschaft und somit R.s Ernennung zum Minister bis 1906. Ab 1909 war er Minister in den USA. Als die Schweiz 1917 die dt. Interessen in den USA vertrat, wurde R., der als germanophil galt, durch Hans Sulzer ersetzt. 1917-19 leitete R. die Gesandtschaft in Den Haag.

Quellen und Literatur

  • EDA, Dok.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 17.11.1865 ✝︎ 31.5.1921