de fr it

PetermannCudrefin

Erstmals 1396 in Freiburg erw., 1.3.1443 Freiburg. Sohn des Johannes, Notars, und der Mariona. Bruder des Peter (->). Agneta Thome, Tochter des Johannes. Notar. C. führte ab 1396 das erste Freiburger Bürgerbuch und legte 1416 das zweite an. 1410-27 Stadtschreiber in Freiburg. 1414 erwarb C. das Bürgerrecht mit einem Haus im Burgquartier, 1422 nahm er seinen Neffen Hans Greierz in sein Notariat auf. 1428-41 Mitglied des Kl. Rats, Beisitzer im Waldenserprozess von 1430. C. war im Besitz einer franz. Übersetzung des "Schwabenspiegels" und schrieb selbst den franz. Versroman "Le pleur de sainte âme" (1426).

Quellen und Literatur

  • Notariatsreg. 34 [1429-41], (StAFR)
  • Le roman de vrai amour and Le pleur de sainte âme, hg. von A.S. Bates, 1958
  • StAFR, Notariatsreg. 58, p. 102-113 [Testament]
  • Le Miroir de Souabe, hg. von G.-A. Matile, 1843
  • A. Büchi, «Hans Greierz und seine Annalen (1441-1455)», in FGB 10, 1903, 19 f., 41
  • P. de Zurich, «Catalogue des avoyers, bourgmaîtres, bannerets, trésoriers et chanceliers de Fribourg au XVe siècle», in Ann. frib. 6, 1918, 107
  • Le premier livre des bourgeois de Fribourg, hg. von B. de Vevey, Y. Bonfils, 1941, 18, 94 f.
Kurzinformationen
Lebensdaten Ersterwähnung 1396 ✝︎ 1.3.1443