de fr it

Dietrich vonEnglisberg

1507 zum ersten Mal bezeugt. 1527, Bürger von Freiburg. Sohn des Dietrich (->). 1507 Jeanne de Compey. Ab 1514 im Rat der Zweihundert; 1514-17 Bürgermeister; 1519-27 Schultheiss. Er war der letzte seines Geschlechts, der das Freiburger Schultheissenamt bekleidete. 1514 gab er beim Goldschmied Peter Reinhardt einen Kelch in Auftrag, der heute in der Kirche St. Johann in Freiburg aufbewahrt wird. Er war Humanist, Büchersammler und Freund Peter Falks.

Quellen und Literatur

  • P. de Zurich, «Catalogue des avoyers, bourgmaîtres, bannerets, trésoriers et chanceliers de Fribourg au XVe et au XVIe siècle», in Ann. frib. 7, 1919, 256-258
  • Hist. FR 1, 318, 337, 376