de fr it

Jean-Pierre deGottrau de Treyfayes

25.8.1727 Freiburg, 1800/05 Piemont, kath., von Freiburg. Sohn des Henri Joseph Charles, Herrn von Billens, Hennens, Villariaz und Treyfayes, Landvogts zu Vaulruz, und der Marie Anne Marguerite de Reyff. 1751 Madeleine de Reynold de Cressier, Tochter des Nicolas François Xavier. 1763 Herr von Treyfayes. 1743-47 Offizier im Regiment de Diesbach der Schweizergarden, 1750/60 Oberstleutnant eines Dragonerregiments in Österreich. 1749 im Freiburger Rat der Zweihundert, 1752 Heimlicher Rat. 1760 Ritter des St.-Mauritius- und-Lazarus-Ordens. G. gründete in Freiburg eine Freimaurerloge, die 1763 nach Wirren wieder aufgelöst wurde. Am 29.7.1763 wurde er deswegen des Landes verwiesen. 1799 wurde die Verbannung aufgehoben.

Quellen und Literatur

  • H. Foerster, «Jean-Pierre de Gottrau», in La franc-maçonnerie à Fribourg et en Suisse du XVIIIe au XXe siècle, hg. von Y. Lehnherr, 2001, 37-45
  • H. Foerster, «Le procès de Gottrau de Treyfayes (1763)», in La franc-maçonnerie à Fribourg et en Suisse du XVIIIe au XXe siècle, hg. von Y. Lehnherr, 2001, 63-80