de fr it

WilliTechtermann

vor 1445, letztmals erw. 1487, ab 1453 von Freiburg. Sohn des Willi, Gerbers, und der Christine Koler. 1) Marguerite Salma, 2) Alexia Frieso. Gerber. 1450 Mitglied des Gr. Rats, 1453 Sechziger, 1458-59 Heimlicher, 1459-62 Venner des Auquartiers, ab 1462 Mitglied des Kl. Rats. T. nahm 1460 an der Eroberung des Thurgaus und 1468 am Sundgauerzug teil. 1474 war er Anführer der Freiburger beim Zug gegen Héricourt und in der Folge als Kriegsrat oder Hauptmann in den Burgunderkriegen (1474-77). Er vertrat Freiburg als Gesandter an der eidg. Tagsatzung und wurde von dieser für seine Arbeit am Friedenskongress von Freiburg 1476 geehrt. 1477 war er Mitglied der Delegation, welche die Entlassung Freiburgs aus dem savoy. Untertanenverhältnis entgegennahm.

Quellen und Literatur

  • P. de Castella, Les Fribourgeois qui ont fait de leur ville le 10e canton suisse (1157-1502), 1996
  • Die grosse Freiburger Chronik des Franz Rudella, 2 Bde., hg. von S. Zehnder-Jörg, 2007