de fr it

PeterTossis

Erstmals erw. 1517 als Freiburger Grossrat, 1561 . 1529 ins Patriziat aufgenommen. (Name unbekannt). 1520-27, 1536-37 und 1557-61 Sechziger, 1521-27 und 1538-39 Heimlicher, 1523-26 Baumeister, 1526-27 Venner des Neustadtquartiers, 1527-36 und 1538-57 Kleinrat. 1527-30 Spitalmeister, 1530-33 Seckelmeister, 1533-36 Landvogt von Corserey und 1536-38 von Locarno. 1543-46 Rektor der Hl.-Geist-Bruderschaft. 1553 war T. als Schiedsrichter an der Zusprechung der Herrschaft Corbières an Freiburg beteiligt.

Quellen und Literatur

  • StAFR, Fichier

Zitiervorschlag

Blanck, David: "Tossis, Peter", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 26.10.2012. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/015047/2012-10-26/, konsultiert am 16.01.2021.