de fr it

Jean deVuippens

Erstmals erw. 1342, letztmals 1399 . Sohn des Rodolphe und der Jeanne de Blonay. 1) Huguette de Ternie, 2) Jeanne von Düdingen, 3) Françoise de Corbières. Ab 1356 Ritter, 1363-75 Kastlan auf der Grasburg, 1372-95 Inhaber der Herrschaft Maggenberg. 1372-73, 1379-84 und 1387-92 Schultheiss von Freiburg. V. gehörte zu jener Fam., die sich 1246 in Freiburg niedergelassen hatte.

Quellen und Literatur

  • H. de Vevey, 142 généalogies de familles fribourgeoises, Ms., 1934-75 (KUBF)
Kurzinformationen
Lebensdaten Ersterwähnung 1342 Letzterwähnung 1399