de fr it

Johann KonradFrischknecht

11.11.1767 Schwellbrunn, 5.11.1842 Schwellbrunn, ref., von Schwellbrunn. Sohn des Hans Conrad, Wirts in bescheidenen Verhältnissen, und der Anna Catharina geb. F. 1) 1793 Elisabeth Zähner, Tochter des Martin, Gemeindehauptmanns in Hundwil, 2) 1827 Elisabeth Preisig, Tochter des Bartholome und Witwe des Johannes Schweizer, beide Baumwollstoff-Fabrikanten in Schwellbrunn. F. erlernte das Metzgerhandwerk und erwarb als Wirt und Weinhändler ein grosses Vermögen. In Schwellbrunn Gemeinderat und -schreiber 1798, Präs. der Gemeindekammer 1800, Gemeindehauptmann 1803. In Ausserrhoden Landesfähnrich 1814-16, Landeshauptmann 1816-20, Landesseckelmeister 1820-22, Landammann 1822-26. Gegen seinen Willen wurde F., der sich seiner mangelnden Bildung bewusst war, als "Bauern-Landammann" und als Gegensatz zum "Herren-Landammann" Matthias Oertli gewählt. Setzte sich gegen die Todesstrafe ein. Bekannt wurde sein Streit mit dem Schwellbrunner Pfarrer Leonhard Hohl, welcher F. als amtsunfähigen Bauerntölpel zu verunglimpfen versuchte.

Quellen und Literatur

  • AWG, 79
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF