de fr it

JohannesFrischknecht

1.4.1850 Herisau, 24.6.1911 Herisau, ref., von Schwellbrunn, ab 1880 von Herisau. Sohn des Johannes und der Anna Katharina geb. Rohner. 1) 1872 Berta Höhener, Tochter des Heinrich, Appreturbesitzers in Herisau, 2) 1882 Susanna Locher geb. Breitenmoser, Witwe des August Wilhelm, 3) 1888 deren Schwester Sophie Gertrud Breitenmoser, beide Töchter des Johann Jakob, Brauereibesitzers und Wirts. Kaufmänn. Ausbildung in St. Gallen. Gründung eines Stickereigeschäfts um 1872. Aufgabe desselben 1881, um die Appretur seines Schwiegervaters aus erster Ehe zu übernehmen, welche er sukzessive ausbaute, u.a. 1901 durch Übernahme der Lafont'schen Bleicherei und Appretur Sittertobel bei St. Gallen. Gemeinderat in Herisau 1884-90, Kantonsrat 1893-1900. Förderer einer Bahnverbindung Herisau-St. Gallen, Verwaltungsrat der Bodensee-Toggenburg-Bahn und der Elektrizitätswerke Kubel, Herisau, Mitglied der Kantonalbankverwaltung 1894-1910 (Vizepräs. 1900-10) und der evang. Synode 1908-11.

Quellen und Literatur

  • Appenzeller Ztg., 27.6.1911
  • T. Fuchs et al., Herisau, 1999
  • Gaiserwald, hg. von E. Ziegler, 2004, 198
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 1.4.1850 ✝︎ 24.6.1911