de fr it

LudwigMerz

23.3.1817 Herisau, 1.7.1881 Genua, ref., von Herisau. Sohn des Johann Ludwig (->) und der Sophie geb. Müller. 1846 Elisabeth Tanner, Tochter des Johann Ulrich, Apothekers und Ratsherrn. Nach der Ausbildung im väterl. Handelsgeschäft führte M. dieses weiter. Er wirkte 1852-57 als Gemeinderat in Herisau, 1859-71 als Gemeinderichter (1863-71 Präs.), 1861-76 als Ausserrhoder Grossrat und 1867-76 als Landesbauherr. Wie sein Vater betätigte sich M. neben dem Handelsgeschäft als Kartograf. Er liess sich in den neuesten Methoden der topograf. Vermessung ausbilden und beendete 1833-47 die kartograf. Aufzeichnungen seines Vaters, indem er diese überarbeitete und die alpinen Regionen des Appenzellerlandes für die Dufour-Karte neu kartierte.

Quellen und Literatur

  • NZZ, 5.6.1881
  • AWG, 212
  • G. Rusch, Vademecum 1999 zur Dok. topograph. Karten des Appenzellerlandes, 1999
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Fuchs, Thomas: "Merz, Ludwig", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 04.11.2008. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/015080/2008-11-04/, konsultiert am 21.10.2020.